Multi-Funktionsgeräte

NT19

Multi-Sensor-Dimmer mit Dimm-Steuerung
und 4x Vorwahl über Taster

KT4E

Lichtkonstanthalter mit Anwesenheitserkennung
und Taster-Sollwerteinstellung

Die Geräte vereinen die Funktionen der vollautomatischen, anwesenheitsabhängigen Lichtkonstanthaltung mit den Funktionen komfortabler Dimmer: Heller-Dunkler-Ein/Aus sowie der Möglichkeit, 4 Vorwahl-Lichtwerte abzuspeichern und durch Tastendruck abzurufen. Die Anwesenheitserkennung erfolgt über externe Bewegungsmelder, diese können in beliebiger Anzahl (zur Erfassung größerer Bereiche oder mehrerer Eingänge u.ä.) parallel geschaltet werden. Es ist jedes Fabrikat mit der Möglichkeit, eine geschaltete Netzphase zu liefern, verwendbar (trifft für praktisch alle Geräte am Markt zu). Durch die Möglichkeit, den Lichtsensor und den (oder die) Bewegungsmelder getrennt anzubringen, kann für beide Sensorarten der günstigste Montageort und damit eine optimale Abstimmung der Funktion erreicht werden.

Die Geräte stehen in Leuchten-Einbauform (Typ KT 4E) und als Reihen-Einbaugeräte (Typ NT 19) zur Verfügung. Als Zubehör ist einer unserer Lichtsensoren notwendig.

Funktion:
  • Anwesenheitserfassung über (beliebig viele) externe Bewegungsmelder jeder Art
  • Automatische Ausregelung der Raumhelligkeit bei einfallendem Tageslicht
  • Abschaltung bei genügend Tageslicht oder Abwesenheit
  • Automatische Einschaltung bei Anwesenheit und zu geringem oder fehlendem Tageslicht
  • Händische Steuerung Heller-Dunkler und 4 speicherbare Vorwahlen
  • 1-10V Ausgang zum Ansteuern von EVG´s, Transformatoren und Leistungsdimmern
  • Leistungsstarker Schaltausgang (6A) integriert
Anwendungsvorteile:
  • Manuelle Änderungen des Soll-Lichtwertes jederzeit möglich
  • Gespeicherter Regelwert bleibt erhalten und stellt sich beim erneuten Einschalten wieder ein
  • Einsatz in Räumen, in denen die Beleuchtung auch manuell verändert oder fix eingestellt werden soll (Vorwahlen)
  • Automatische Einschaltung bei erneuter Anwesenheit deaktivierbar (Wiedereinschaltsperre)
  • Beliebige Bewegungsmelder in beliebiger Anzahl zuschaltbar, dadurch Verwendung in großen Räumen und bei mehreren Eingängen möglich
  • Räumlich getrennte Erfassung der Anwesenheit und des Lichtwertes, dadurch optimale Anpassung an Gegebenheiten des Raumes
Funktion der Anwesenheitserfassung
Die Anwesenheitserfassung funktioniert grundsätzlich nur bei ausgeschaltetem Relais des Gerätes.
Die Anwesenheitserfassung durch einen oder mehrere Bewegungsmelder bewirkt, daß das Gerät im ausgeschalteten Zustand bei Ansprechen des Bew-Melders überprüft, ob die momentane Helligkeit im Raum geringer oder größer als der eingestellte Sollwert ist. Ist die Helligkeit ausreichend, reagiert das Gerät nicht. Ist die Helligkeit zu gering, wird unverzögert auf 80% der Helligkeit eingeschaltet und dann langsam auf den gewählten Sollwert der Automatik-Lichtkonstanthaltung ausgeregelt. Wenn alle Bew-Melder nach ihrer Verzögerungszeit abschalten, schaltet auch das Gerät NT19 ab.

Ist das Gerät bei Ansprechen des Bew-Melders schon eingeschaltet (Beleuchtung in irgend einer Stufe in Betrieb), wird die Anwesenheitserfassung ignoriert und das Gerät reagiert nicht.
Wird während der durch Anwesenheitserfassung erfolgten Einschaltung des Gerätes eine Taste außer Ein/Aus gedrückt, verläßt das Gerät den Modus und verbleibt am gewählten Wert auch nachdem keine Anwesenheitserfassung mehr erfolgt, also die Bew-Melder abgeschaltet haben.

Es ist notwendig, bei Benutzung der Anwesenheitserfassung im Modus Lichtkonstanthaltung die Wiedereinschaltsperre der
Lichtkonstanthalte-Automatik zu aktivieren, um die selbsttätige Einschaltung der Beleuchtung bei abnehmendem Tageslicht zu verhindern. Die Beleuchtung schaltet dann nur ein, wenn jemand im Raum ist.
NT19
NT 19
REG 4TE



KT4E
KT 4E
180x42x34mm



Lichtsensoren

Lichtsensoren
div.Bauformen
Anschlußplan>>>     NT 19      KT 4E
Home Nach oben